Spiel gedreht: Fabian Klos, Christopher Nöthe, Stephan Salger, Sebastian Schuppan, Brian Behrendt und Christoph Hemlein feiern. - © Christian Weische
Spiel gedreht: Fabian Klos, Christopher Nöthe, Stephan Salger, Sebastian Schuppan, Brian Behrendt und Christoph Hemlein feiern. | © Christian Weische

Arminia Arminia gewinnt gegen den MSV Duisburg mit 2:1

Der DSC belohnt sich für einen mutigen Auftritt aus der ersten Halbzeit und macht aus einem 0:1 einen 2:1-Heimsieg

Bielefeld. Arminia Bielefeld startete heute Abend mit einem 2:1-Heimsieg gegen den MSV Duisburg unter Flutlicht-Atmosphäre in das Pflichtspieljahr 2016. Vor einer stimmungsvollen Kulisse von rund 15.000 Zuschauern starteten die Gäste durchaus mutig und gaben nach vier Minuten durch Dennis Grote einen ersten Warnschuss auf das Bielefelder Tor ab. Beide Mannschaften bemühten sich in der Anfangsphase schnell in Richtung des Gegners Tor zu kommen, hatten aber noch zu viele Ungenauigkeiten in ihrem Spiel. Zehn Minuten nach Anpfiff dann die kalte Dusche für den DSC: Wolze findet mit einer Flanke von links den Kopf von Janjic, der im Strafraum auf Bröker weiterleitet, der aus kürzester Distanz frei vor Hesl per Volley zur 0:1-Führung für die Gäste einnetzt. Julian Börner begünstigte den Duisburger Treffer, indem er in der Mitte das Abseits aufhob...

realisiert durch evolver group