Antreiber im Mittelfeld: Arminias Christian Müller trainiert ab Montag wieder mit seinen Profikollegen. - © Christian Weische
Antreiber im Mittelfeld: Arminias Christian Müller trainiert ab Montag wieder mit seinen Profikollegen. | © Christian Weische

Arminia Bielefeld Geringe Geldstrafe für Belek-Verweigerer Christian Müller

DSC-Geschäftsführung findet Lösung nach einem Gespräch

Bielefeld. Die Unstimmigkeiten zwischen der Geschäftsführung von Arminia Bielefeld und Christian Müller sind beigelegt. Der 31 Jahre alte Mittelfeldspieler hatte aufgrund der Terroranschläge in Istanbul auf seine Teilnahme am Trainingslager im türkischen Belek kurzfristig verzichtet und statt dessen am Training der U 23 in Bielefeld teilgenommen. In einem Zusammentreffen von Arminias Geschäftsführer Gerrit Meinke, dem sportlichen Leiter Samir Arabi und dem gebürtigen Berliner am Freitagmittag wurden die unterschiedlichen Ansätze noch einmal diskutiert. Arminias Geschäftsführung traf dann eine Entscheidung, die Gerrit Meinke wie folgt erläuterte: „Arminia Bielefeld hat angemessen auf Müllers Fernbleiben in Belek reagiert und eine geringe Geldstrafe verhängt, die Christian Müller sofort akzeptierte...

realisiert durch evolver group