Tritt kürzer: Geschäftsführer Marcus Uhlig tritt zurück. - © Christian Weische
Tritt kürzer: Geschäftsführer Marcus Uhlig tritt zurück. | © Christian Weische

Arminia Bielefeld Geschäftsführer Marcus Uhlig verlässt Arminia zum Monatsende

Uhlig hatte Erschöpfungssyndrom / Meinke wird Nachfolger

Uwe Kleinschmidt

Bielefeld. Marcus Uhlig ist ab August nicht mehr Geschäftsführer von Arminia Bielefeld. Der 44-Jährige beendet seine Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen auf eigenen Wunsch zum 31. Juli. Das gab der Verein in einer Pressemitteilung bekannt. Die Geschäftsführung der DSC Arminia Bielefeld GmbH & Co. KGaA übernimmt Gerrit Meinke zum 1. August, der bereits seit 2013 Geschäftsführer der Stadiongesellschaft ALM KG ist und sich mit Uhlig die Aufgaben der Geschäftsführung teilte. Seit Mai dieses Jahres reifte bei Uhlig der Plan, seine Tätigkeit bei den Arminen für ein Sabbatical zu beenden: „Wenn ich gefragt werde, ob ich mir eine Rückkehr in den Fußball ’wo auch immer’ vorstellen könne, muss ich sagen: Nein. Etwas anderes als Arminia kommt mir im Moment nicht in den Sinn.“ - Die letzten zwölf Jahre war Marcus Uhlig bereits für die Arminen tätig, zunächst für die Stadionzeitschrift "Halb vier", später hat er die Homepage der Marketing-Abteilung erstellt und zuletzt war er dann in der Geschäftsführung tätig. Uhling beschreibt die letzten Jahre selbst als "intensiv mit dramatischen Ab- und Aufstiegen" - jede Menge Krisenmanagement habe dazugehört. Jetzt habe er selbst, in Absprache mit dem Arzt eine persönliche Vernunftentscheidung getroffen. Zum Ende des Monats nimmt Uhlig sich die letzten Urlaubstage - danach ist er nur noch Fan. Auf der Alm wird er aber trotzdem regelmäßig zu sehen sein, denn er wohnt gleich neben dem Stadion.DSC-Stimmen zum Rücktritt Marcus Uhlig: „Mein Entschluss, mich zurückzuziehen, hat ausschließlich gesundheitliche Gründe. Vor etwa einem Jahr hatte ich über einen längeren Zeitraum Probleme aufgrund eines Erschöpfungs-Syndroms. Trotz anschließend erfolgter, vollständiger Wiederherstellung habe ich nunmehr beschlossen, beruflich zunächst einmal kürzer zu treten. Diese Entscheidung habe ich in enger ärztlicher und familiärer Abstimmung getroffen. Ich bin dem Club sehr dankbar für die einvernehmliche Unterstützung meines Entschlusses, der mir nach nunmehr insgesamt zwölf Jahren Tätigkeit für und bei Arminia Bielefeld emotional alles andere als leicht gefallen ist. Die gesamte Zeit war unglaublich intensiv, emotional, einerseits sehr anstrengend, anderseits aber auch aufregend - verbunden mit vielen positiven, unvergessenen Momenten. Bedanken möchte ich mich dafür bei allen Menschen, die ich in dieser Zeit kennenlernen durfte und die meinen Weg begleitet haben.“ Hans-Jürgen Laufer: „Ich bedauere diesen Schritt sehr, kann Marcus Uhlig aber verstehen. Die Gesundheit hat immer Vorfahrt. Durch die intensive Zeit, die wir beide miteinander verbracht haben, sind wir Freunde geworden und werden es auch in Zukunft bleiben. Alles Gute, Marcus und vielen Dank für Deinen unermüdlichen Einsatz für unsere Arminia.“ Gerrit Meinke: „Marcus Uhlig hat diese Entscheidung in seinem Sinne und auch im Sinne seiner Familie getroffen. Deshalb ist sein Entschluss zwar bedauerlich, aber auch nachvollziehbar und verständlich. Das verdient Respekt. Ich möchte mich für die hervorragende und stets sehr loyale Zusammenarbeit bedanken, wünsche ihm für seine Zukunft alles erdenklich Gute und bin mir sicher, dass wir weiterhin freundschaftlich verbunden bleiben. Mit seinem Ausscheiden hinterlässt Marcus Uhlig bei Arminia Bielefeld zweifellos eine enorme Lücke. Ich bin mir jedoch sicher, dass wir diese durch die bewährte Zusammenarbeit mit sämtlichen Mitarbeitern sowie den Gremien des DSC Arminia schließen und unseren Club für die Zukunft erfolgreich aufstellen werden. Abschließend möchte ich mich beim Präsidium und beim Aufsichtsrat für das Vertrauen bedanken, mir in Zukunft die alleinige Geschäftsführung der DSC Arminia Bielefeld GmbH & Co. KGaA zu übertragen.“Der NW.de-Ticker informiert aus dem Trainingslager  

realisiert durch evolver group