Norbert Meier soll Arminia Bielefeld retten

Co-Trainer Gino Lettieri

VON STEFAN GEROLD
Meier soll Arminia retten - © Arminia
Meier soll Arminia retten | © Arminia

Bielefeld. Norbert Meier wurde Montagmittag in der Schüco-Arena als neuer Trainer des Fußball-Zweitligisten Arminia Bielefeld vorgestellt. Der Vertrag des 55-jährigen Nachfolgers des am Sonntag entlassenen Stefan Krämer gilt bis Saisonende und verlängert sich beim Verbleib in der 2. Liga.

"Ich freue mich sehr, dass es mit Norbert Meier geklappt hat", so DSC-Geschäftsführer Marcus Uhlig in der Pressekonferenz. "Sein Vertrag ist ohne Netz und doppelten Boden. Wir müssen alle Kräfte bündeln, um mit Arminia die Klasse zu halten. Meiers klares Konzept und sein Herangehen an die Situation hat uns überzeugt."

"Das ist eine Riesen-Herausforderung für uns alle. Wir haben noch 12 entscheidende Spiele. Wir werden alles dafür tun, die Klasse zu halten", so Meier, der als Co-Trainer Gino Lettieri (zuletzt SV Wehen Wiesbaden) mitbringen wird. Sein Ansatzpunkt ist ganz einfach: "Die Zahl der vielen Gegentore kannst du nicht durch geschossene Tore wettmachen. Das gilt es zu verbessern. Wir brauchen eine gute Grundordnung und Organisation." Seine erste Trainingseinheit bei Arminia leitete Meier bereits am Montag um 15 Uhr.

Meier beobachtet Gegner Düsseldorf

Am Sonntag saß Meier wie Krämer in Bochum auf der Tribüne. Da er sich nicht das erste Mal seit seiner Demission ein Spiel von Fortuna Düsseldorf angeschaut hatte, ahnte niemand, dass er bereits seinen nächsten Gegner beobachtet. Arminia tritt am Freitagabend in Düsseldorf an (Anpfiff 18.30 Uhr, Liveticker bei nw-news.de).

Video


Umfrage

Kann Norbert Meier Arminia Bielefeld vor dem Abstieg in die 3. Liga retten?

Ergebnisse

"Ich bin gern in Düsseldorf, habe dort wunderschöne Zeiten gehabt und Fortuna ist auch eine Herzensangelegenheit. Aber es ist so in der Dramartugie der Ereignisse. Du fängst dort an, wo du zuletzt aufgehört hast. Ich fahre da hin, um mit Arminia das Spiel zu gewinnen", so Meier, der in der Nähe von Mönchengladbach wohnt.

Als Cheftrainer verfügt Meier über die Erfahrung von 60 Erstliga-Spielen und 187 Zweitliga-Spielen. Zuvor war er bei Fortuna Düsseldorf, Dynamo Dresden, MSV Duisburg und Borussia Mönchengladbach als Trainer tätig.

Norbert Meier. - © FOTO: DPA
Norbert Meier. | © FOTO: DPA

Samir Arabi, sportlicher Leiter beim DSC: "Die Entscheidung die Cheftrainer-Position neu zu besetzen, haben wir uns nicht leicht gemacht, sondern sie sehr genau abgewogen. Wir sind froh, mit Norbert Meier schnell einen Nachfolger für Stefan Krämer gefunden zu haben, von dem wir alle überzeugt sind. Es geht einzig und allein um Arminia Bielefeld und darum, den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga zu schaffen."

Mehr lesen Sie Dienstag in der Neuen Westfälischen.

Copyright © Neue Westfälische 2017
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group