BIELEFELD/BONN Mieke Kröger Zweite bei Wahl zum "Juniorsportler des Jahres"

Radsportlerin bekommt 4.500 Euro Ausbildungsprämie

Die Bielefelder Radsportlerin Mieke Kröger mit der Auszeichnung. - © FOTO: DANIEL NAUPOLD
Die Bielefelder Radsportlerin Mieke Kröger mit der Auszeichnung. | © FOTO: DANIEL NAUPOLD

Bielefeld. Große Ehre für die Bielefelderin Mieke Kröger: Die Radsportlerin ist bei der Wahl zum "Juniorsportler des Jahres" auf Platz zwei gewählt worden. Erste wurde die Mannheimer Leichtathletin Shanice Craft.

Die Bielefelder Junioren-Weltmeisterin von 2011 in der Einerverfolgung auf der Bahn hat von der 14-köpfigen Jury unter Vorsitz von DOSB-Präsident Dr. Thomas Bach 81 von 100 möglichen Punkten bekommen. Die 19-Jährige erhält nun eine Ausbildungsprämie in Höhe von 4.500 Euro.

Die Verleihung des wichtigsten Nachwuchspreises im deutschen Sport erfolgte im Rahmen des "Fest der Begegnung" der Deutschen Sporthilfe auf dem Telekom Campus Bonn.

Copyright © Neue Westfälische 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group