Ein Sieg reicht Tilev zum DM-Titel

BOXEN: Juniorenmeister im Halbschwergewicht

Dimitar Tilev. - © FOTO: JONEK
Dimitar Tilev. | © FOTO: JONEK

Bielefeld. Dimitar Tilev vom BC Vorwärts hat eine Überraschung geschafft. Der Nachwuchsboxer aus Bielefeld wurde jetzt Deutscher Juniorenmeister im Halbschwergewicht in der Klasse bis 75 kg.
Zur Vorbereitung besuchte er zwei Lehrgänge in München und der Sportschule Hennef. Diese Maßnahme sowie das Training unter Heimtrainer Alexander Bich führte schließlich zu dem erhofften Erfolg.

In einem 7er-Feld zog Tilev für das Viertelfinale zunächst ein Freilos. Im Halbfinale traf er schon auf den schwersten Gegner, Marcel Ciss von Bayern 02 Augsburg. Diesen hatte er zwar schon einmal im vergangenen Jahr in einem Turnier in Seelze nach Punkten besiegt, aber auch Ciss reiste bestens präpariert in die Hauptstadt. Es kam zu dem erwartet schweren Kampf. Tilev agierte aus einer guten Deckung und konterte die Aktionen des Bayern mit Geraden sowie Kopf-und Körperhaken. Am Ende kam ein 8:3-Punktsieg für den Vorwärtsler heraus. Er stand im Finale. Dort hieß sein Gegner Nick Hagen (Traktor Schwerin). Doch kurz vor dem Kampf meldeten die Betreuer des Schweriners ihren Kämpfer ab. Ein Novum in der Geschichte der Boxmeisterschaften. So wurde Dimitar Tilev Deutscher Meister im
Junioren-Halbschwergewicht - mit lediglich einem Sieg.

Copyright © Neue Westfälische 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group