0

Annika Günzel setzt erneut Zeichen Wasserfreunde feiern Pult-Festspiele SCHWIMMEN: Karolin Pult gewinnt bei der OWL-Kurzbahnmeisterschaft bei 13 Starts elf Titel

SCHWIMMEN: SchwimmTeam Bielefeld zweitgrößte Mannschaft bei OWL-Kurzbahnmeisterschaften

VON CARSTEN HALW
15.12.2010 | Stand 14.12.2010, 20:18 Uhr
Maurice Kahles vom SchwimmTeam muss sich nach seinem Erfolg über 50 Meter Rücken am Beckenrand festhalten. - © FOTO: MARTINSCHLEDDE
Maurice Kahles vom SchwimmTeam muss sich nach seinem Erfolg über 50 Meter Rücken am Beckenrand festhalten. | © FOTO: MARTINSCHLEDDE

Gütersloh. Das STB-Team war bei den OWL-Kurzbahnmeisterschaften höchst erfolgreich. Vor allem die Männermannschaft begeisterte mit diversen Titeln in der offenen Klasse. Herausragend auch Annika Günzel mit vier Jahrgangstiteln und zwei OWL-Jahrgangsrekorden.

Souverän sorgte Tim Ostmeier mit seiner Titelverteidigung über 50 Meter Brust für einen guten Auftakt in 0:30,69 Minuten. Dicht gefolgt von Felix Burmeister (0:30,86), der den Doppelsieg perfekt machte. Igor Uwarow siegte über 100 m Delphin in 1:00,07. Die größten Erfolge gingen aber an die Rückenschwimmer: Während Maurice Kahles seine 50 m mit neuer Bestzeit (0:28,42) gewann, holte sich Daniel Gensorowsky den Sieg über 100 m (1:02,16), bevor letztlich Steffen Loke über 200 m (2:13,67) das Triple komplettierte.

Besonders groß war die Freude über einen Dreifachtriumph auf dieser Strecke: Hinter Loke reichte es für Gensorowsky und erstmals in der "offenen Klasse" für Leif Sommer (2:22,75) zum Podest. Die Trainer freuten sich, dass er "endlich die Langbahnleistungen aus dem Sommer umsetzen konnte". Burmeister jubelte dank einer zweiten Medaille über 200 m Brust besonders laut: "Da hat sich das Ausdauertraining ja mal ausgezahlt". Für die Frauen punktete Tabea Mund im Brustsprint. Sie gewann in 35,29 Sekunden.

Das Highlight im Bereich der Jahrgangsmeisterschaften setzte Annika Günzel (11). Sie siegte über 200 m Freistil in 2:32,36. "Ich hatte echt Angst vor dieser Strecke, aber dann lief es ganz gut". War der nächste Sieg über 100 m Lagen ungefährdet, so kam es zu einem spektakulären Lauf über 100 m Freistil Hier schlug sie mit Hannah Mertens aus Paderborn zeitgleich mit neuem OWL-Jahrgangsrekord (1:07,27) an. Der zweite Rekord gelang beim Sieg im abschließenden 100 m Delphinrennen in 1:18,84.

Insgesamt errang das STB 20 Jahrgangstitel, von denen auf die 16-jährigen Tabea Mund vier und Saskia Nieder drei entfielen. Beide gewannen alle Starts, wobei 2:40,73 von Tabea und 2:35,38 von Saskia über 200 m Lagen bzw. Rücken am bemerkenswertesten sind. Während Fabian Mund (14) über 100m Brust in einer Zeit von 1:11,02 siegte, konnte Björn Seddig (15) in den Vielseitigkeitsdisziplinen überzeugen. Über 100 und 200 m Lagen gewann er seine ersten beiden OWL-Titel (1:05,62/2:25,06) mit jeweils deutlichem Vorsprung.

Die beiden Heeperinnen Carolina Lerp (13) und Carola Bokermann (14) schwammen ebenfalls aufs Jahrgangspodest. 1:04,29 für 100 m verhalfen Lerp zum Sieg. Bokermann schaffte jeweils den Vizetitel über 100/200 m Rücken. Auf den gleichen Strecken stark zeigte sich Pascal Richter. Der 15-Jährige gewann beide Disziplinen in überzeugender Manier.

Alice Bachmann (15) gewann zum ersten Mal eine Medaille über eine Lagenstrecke mit neuer Bestzeit von 2:49,16 für 200 m. Abgerundet wurde die Edelmetallausbeute durch die beiden 12-jährigen Chantal Fischer und Jannik Pursche sowie Ron Finger (14) mit ihren Rückenmedaillen.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group