Bielefeld Weltrekordversuch: 452 Kilometer in zwölf Stunden

Radsport: Bastian Schünke nimmt auf der Radrennbahn den Weltrekord aus dem Jahr 2002 ins Visier

Bielefeld. Weil Bastian Schünke Unkraut jäten nicht zu seinen Lieblingsbeschäftigungen zählt, gibt es am 26. Juni einen Weltrekord-Versuch auf der Bielefelder Radrennbahn: Der Bielefelder möchte innerhalb von zwölf Stunden so viele Kilometer fahren wie kein Mensch vor ihm - nämlich exakt 452. "Bis dahin muss ich natürlich noch ein bisschen trainieren - auf dem Ergometer, auf dem Mountainbike und natürlich auf der Bahn", sagt Bastian Schünke mit einem Augenzwinkern. Dass er langstreckengestählter Radsportler ist, bewies er zuletzt im vergangenen Sommer: Das Race across Germany - ein Rennen in Zweierteams zwischen Flensburg und Garmisch über 1.100 Kilometer - gewann er mit seinem Partner Christian Locker in 38:29 Stunden. Dieses Mal sollen es im Sommer also garantierte zwölf Stunden sein, wobei es keinen Partner oder Gegner auf der Bahn geben wird. Doch was veranlasst ihn zu dieser Tortur...

realisiert durch evolver group