0
Motorradfahren war seine Leidenschaft: Moritz Günther blickt vor einem seiner Rennen in die Kamera. - © Sascha Bartel
Motorradfahren war seine Leidenschaft: Moritz Günther blickt vor einem seiner Rennen in die Kamera. | © Sascha Bartel

Bielefeld Freunde organisieren Hilfe für verunglückten Rennfahrer

Motorsport: Der Motorrad-Rennfahrer Moritz Günther ist nach einem Unfall querschnittsgelähmt

Johnny Dähne
27.11.2015 | Stand 27.11.2015, 10:47 Uhr
Der Freundes- und Unterstützerkreis: Jenny Richert, Sascha Bartel, Miguel Widera Leonor, Kai Eweler, Eugen Penner, Richard Berger (o.v.l.), Felix Günther, Franziska Grund mit Hund Toni und Marlene von Tiesenhausen (u.v.l.). - © NW
Der Freundes- und Unterstützerkreis: Jenny Richert, Sascha Bartel, Miguel Widera Leonor, Kai Eweler, Eugen Penner, Richard Berger (o.v.l.), Felix Günther, Franziska Grund mit Hund Toni und Marlene von Tiesenhausen (u.v.l.). | © NW

Bielefeld. Sie sitzen zusammen am Wohnzimmertisch, lachen, diskutieren, sprechen über Hochzeitsvorbereitungen, während Hund Toni durch die Wohnung flitzt: Der erste Eindruck vermittelt junge Erwachsene, die einen entspannten Abend in der Vorweihnachtszeit verbringen - doch einer, der sonst immer dabei war, fehlt: Moritz Günther. Der Bielefelder Superbike-Motorradfahrer, seit seinem Unfall am 27. September querschnittsgelähmt, ist jedoch in den Gedanken seiner Freunde immer präsent.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group