Paderborn Auf Baskets-Center Ethan O'Day ist Verlass

Basketball: Ethan O'Day ist beim Zweitligisten Paderborn zu einem wichtigen Faktor geworden. Das will der US-Amerikaner morgen im Heimspiel gegen Baunach erneut beweisen

Jochem Schulze

Paderborn. Die Uni Baskets Paderborn haben im Lauf dieser Zweitligaserie zwei Akteure nachverpflichtet. Zunächst löste Dion Prewster Mitte November des Vorjahres Thomas Cooper ab. Der Neuseeländer begann vielversprechend, fiel zuletzt aber nicht mehr wirklich auf. Ethan O'Day erhielt nur eine Woche später einen Vertrag, als sich mit Ivan Buntic und Georg Voigtmann zwei große Spieler längerfristig verletzt hatten. Inzwischen hat sich O'Day zu einem wichtigen Faktor im Team von Cheftrainer Uli Naechster entwickelt. Seinen Wert will der 2,06-Meter-Mann am morgigen Freitag (19.30 Uhr, Sportzentrum Maspernplatz) im Heimspiel gegen die Baunach Young Pikes erneut unter Beweis stellen. "Wir haben in eigener Halle zuletzt zweimal in Folge gewonnen. Dabei hat uns das Publikum immer prima unterstützt", erinnert der US-Amerikaner an die jüngsten Erfolge über die Towers Hamburg (72:67) und die Orange Academy Ulm (89:84) und erwartet nun ein weiteres "big game". Das geht der Brettspieler zuversichtlich an. "Insgesamt bewegen wir uns in die richtige Richtung. Offensiv zirkuliert der Ball immer besser", macht O'Day Fortschritte im Mannschaftsspiel aus und möchte nur zu gern an seine Leistung aus dem Hinspiel gegen die Baunacher anknüpfen. In Bamberg traf der Mann aus dem US-Bundesstaat Connecticut mit guter Quote und steuerte 16 Zähler zum 79:72-Auswärtssieg bei. "Ethan macht einen guten Job. Und er macht kein großes Aufhebens davon", lobt Naechster die höchst sachliche Spielweise des Centers, der mit einer Feldwurfquote von mehr als 55 Prozent die interne Baskets-Statistik in diesem Bereich anführt. "Ethan hilft uns mit seiner Athletik und dem guten Reboundverhalten weiter", ergänzt der Coach. Der hat gemeinsam mit O'Day nur noch einen Wunsch für die Begegnung gegen Baunach. "Wir müssen endlich mal einen guten Start hinlegen", sagt Naechster. Der hat es bislang noch nicht mit O'Day in der Stamm-Fünf versucht.

realisiert durch evolver group