Paderborn Paderborn schlägt Ehingen mit Mühe

Basketball: Morgan Grim führt den Zweitligisten zum 74:70-Sieg. Die Hausherren lassen in den ersten drei Vierteln viele Wünsche offen. Am Ende zählt nur der Sieg

Jochem Schulze

Paderborn. Seit dem Beginn dieser Saison ist die Pressekonferenz nach den Heimspielen des Zweitligisten Uni Baskets Paderborn für Jedermann zugänglich. Das ist eine gute Idee. Denn im Foyer des Sportzentrums Maspernplatz fiel die Nachbetrachtung des Paderborner 74:70-Heimsieges über das Team Ehingen Urspring deutlich interessanter aus als die Partie zuvor. In der hatten sich die Hausherren wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert. Den Umstand sprach Baskets-Trainer Uli Naechster mit klaren Worten an. "Zu Spielbeginn standen bei uns fünf Vollzeitprofis auf dem Feld. Was die dann abgeliefert haben, ist nicht akzeptabel und für mich sehr frustrierend", ging der Coach mit Devonte Brown, Maxi Kuhle, Thomas Cooper, Morgan Grim und Ivan Buntic hart ins Gericht. Tatsächlich hatte die Start-Fünf komplett versagt und lag nach fünf Minuten 4:11 zurück. Naechster wechselte dann komplett. "Das war eine gute Idee vom Coach", sagte Grim nach Spielschluss. Paderborns Kapitän war im Verlauf der Partie doch noch zum entscheidenden Mann geworden. Der mit 28 Jahren älteste Akteur auf dem Parkett spielte seine Routine aus, kämpfte vorbildlich und lag auch in den wichtigen Statistiken vorn. "Ich muss anerkennen, dass er seinen Job gut gemacht hat", sagte Naechster über den US-Amerikaner, der seine Teamkollegen ein Stück weit mitriss. So gingen die Hausherren nach einem Daubner-Dreier beim 59:57 (31.) erstmals überhaupt in Führung. Ehingen konterte zum 65:66 (38.), scheiterte in den letzten beiden Minuten jedoch mit teilweise haarsträubenden Aktionen auch an sich selbst. Für Paderborn aber verwandelten die Starter Buntic (2/2), Grim (1/2), Brown (4/4) und Cooper (2/2) in den letzten 120 Sekunden neun von zehn Freiwürfen. Grim durfte wenig später den Wechselgesang mit den Fans anstimmen. Ein Anderer wäre auch nicht in Frage gekommen.

realisiert durch evolver group