Centerspieler unter sich: Georg Voigtmann (l.) und Ivan Buntic spielen für den Zweitligisten Uni Basket Paderborn auf der großen Position. - © Marc Köppelmann
Centerspieler unter sich: Georg Voigtmann (l.) und Ivan Buntic spielen für den Zweitligisten Uni Basket Paderborn auf der großen Position. | © Marc Köppelmann

Paderborn Voigtmann steht auf der Kippe

Jochem Schulze

Paderborn. Die Uni Baskets Paderborn sind am 14. August in die Vorbereitung auf die neue Serie der 2. Basketball-Bundesliga (ProA) eingestiegen. Fünf Wochen später und acht Tage vor dem Meisterschaftsauftakt mit der Heimpartie gegen die Crailsheim Merlins (23. September, 19.30 Uhr) absolviert das Team von Uli Naechster an diesem Samstag einen letzten Test. Der holländische Ehrendivisionär Aris Leeuwarden stellt sich ab 18 Uhr im Sportzentrum Maspernplatz vor. Der Paderborner Cheftrainer nimmt seine Schützlinge in die Pflicht. "Wir müssen diese Partie wie unser erstes Ligaspiel angehen. Wir benötigen Intensität und Aggressivität", sagt Naechster, der eine körperbetonte Parte erwartet. "Die Holländer haben sicherlich ProA-Niveau, kommen mit vier Importspielern und werden gut dagegenhalten", erklärt der Coach und will nach den eher durchwachsenen Leistungen beim jüngsten Turnier in Iserlohn nun eine klare Steigerung sehen. Deshalb wurde in der abgelaufenen Trainingswoche hart gearbeitet. Der Spielaufbau gegen eine gegnerische Pressdeckung und das Reboundverhalten standen dabei im Blickpunkt. In diesen Punkten hatten die Uni Baskets zuletzt Wünsche offen gelassen. Hier ist mit Blick auf den Saisonstart gegen starke Crailsheimer auch Besserung vonnöten. Luca Kahl wird gegen Leeuwarden fehlen. Der junge Guard ist nach seinen Achillessehnenproblemen noch nicht wieder voll belastbar. Bis zum Crailsheimspiel könnte es aber reichen. Hinter dem Einsatz von Georg Voigtmann steht noch ein Fragezeichen. Der Neuzugang aus Würzburg ist im Training umgeknickt. "Wir müssen abwarten", sagte Naechster am Freitag. Eigengewächs Melvin Jostmann wird definitiv im Kader stehen. Alle Zweitligaspieler sind aber am Sonntag dabei. Dann feiern die Baskets im Sportzentrum Maspernplatz von 12 bis 18 Uhr ihre Saisoneröffnung.

realisiert durch evolver group