Paderborn Uni Baskets agieren viel zu lässig

Basketball: Die Paderborner enttäuschen im Testspiel beim Ligakonkurrenten Hanau und verlieren mit 55:69

Jochem Schulze

Paderborn. Die Uni Baskets Paderborn haben in der Vorbereitung auf die neue Zweitligaserie die erste Niederlage eingesteckt. Das Team von Uli Naechster verlor am Sonntagabend beim Ligakonkurrenten White Wings Hanau mit 55:69 (20:33). "Das war ein verkorkster Abend. Wir haben nie die richtige Einstellung gefunden", sagte der Cheftrainer und hatte - abgesehen von den ersten drei Spielminuten - die nötige Intensität vermisst. Anders als bei den Testspielsiegen über Phoenix Hagen (77:68) und in Salzkotten (86:51) ließen es die Baskets über weite Strecken viel zu lässig angehen. So hatten die Hanauer mit den Gästen nur wenig Mühe, führten beim Seitenwechsel mit 33:20 und gewannen auch noch die zweite Hälfte mit einem Punkt Differenz. "So etwas können wir uns nicht leisten. Ich werde das Team an die Kandare nehmen müssen", kündigte Naechster Konsequenzen an. Mit den beiden US-Amerikanern Devonte Brown und Thomas Cooper punkteten gestern Abend nur zwei Paderborner zweistellig. Das nächste Vorbereitungsspiel bestreiten die Uni Baskets wieder im Sportzentrum. Am Sonntag, 17.30 Uhr, stellt sich der Zweitligaabsteiger Essen mit dem Ex-Paderborner Nick Tufegdzic am Maspernplatz vor. Uni Baskets: Brown (13), Cooper (10), Voigtmann (9), Grim (8), Wolf (8), Kuhle (3), Buntic (2), Cotton (2), Daubner (0), Kahl (0).

realisiert durch evolver group