Salzkotten/Paderborn Paderborns Basketballer testen in Salzkotten

Erstregionalligist Salzkotten erwartet den Zweitligisten Paderborn

Jochem Schulze

Salzkotten/Paderborn. Eine gute Tradition wird am heutigen Mittwochabend in der Salzkottener Hederauenhalle fortgesetzt. Dort hat der Erstregionalligist Accent Baskets in einem Vorbereitungsspiel auf die neue Serie den Zweitligisten Uni Baskets Paderborn zu Gast. Anwurf ist um 20.15 Uhr. Und wie in den Hellwegderbys zuvor sind die Rollen klar verteilt. „Wir wollen uns teuer verkaufen. Das ist uns auch vor einem Jahr gelungen", sagt Stefan Schettke. Salzkottens Trainer erinnert an das 61:83 vom 20. August 2016, dem die Hederstädter eine richtig gute Saison folgen ließen. Schettke muss heute auf die Routiniers Felix Wenningkamp und Daniel Tusek verzichten. Playmaker Matthias Finke, der beim 57:64 im ersten Test gegen den Drittligisten Schalke noch fehlte, ist aber dabei. Ebenso wie Fritz Hemschemeier und Jan-Philip Dübbelde. Die Youngster sind mit ihren Doppellizenzen für beide Klubs spielberechtigt. Die Paderborner haben ihren ersten Test gegen den Ligakonkurrenten Hagen mit 77:68 gewonnen. „Wir wollen die guten Ansätze aus dieser Begegnung weiter festigen. Andere Sachen, die noch nicht geklappt haben, wollen wir besser machen", umreißt Uli Naechster das Ziel des Abends. Paderborns Cheftrainer kann – abgesehen von Hemschemeier und Dübbelde – auf das komplette Aufgebot setzen. „Alle freuen sich auf die Partie. Es geht sicher richtig zur Sache. Das ist für die Akteure und natürlich auch für die Zuschauer hochinteressant", wirbt Naechster für den Klassiker.

realisiert durch evolver group