Statement - © Foto: Nick Wass
LeBron James spielte in Washington mit speziellen Schuhen. | © Foto: Nick Wass

Sieg in NBA Basketball-Star James spielt mit schwarzem und weißem Schuh

Washington - US-Basketball-Star LeBron James hat mit einem schwarzen und einem weißen Schuh sowie erneuten Äußerungen über Präsident Donald Trump für Aufsehen gesorgt.

Beim 106:99-Sieg seiner Cleveland Cavaliers im NBA-Spiel bei den Washington Wizards absolvierte James die erste Halbzeit in den speziellen Schuhen, auf denen zudem in goldenen Buchstaben das Wort «Equality» (Gleichheit) stand. James hat Trump in der Vergangenheit offen kritisiert. «Wir wissen natürlich, wo wir gerade stehen. Und wir wissen, wer am Ruder ist», sagte der 32-Jährige nach der Partie und erklärte: «Bei Gleichheit geht es darum, unsere Rechte zu verstehen. Zu verstehen, wofür wir stehen und wie stark wir als Männer und Frauen sind, schwarz, weiß oder hispanisch. Die Rasse spielt keine Rolle», sagte James.

Vor Saisonbeginn hatte er Trump vorgeworfen, dieser verstehe nicht, wie viele Kinder unabhängig von ihrer Hautfarbe zum US-Präsidenten aufschauten und von ihm Führung und ermutigende Worte erwarteten. Dass Trump dies nicht begreife, mache ihn kranker als alles andere, sagte James damals. Im ersten Saisonspiel trug er zwei schwarze Schuhe, verziert mit dem Wort «Equality».

Den weißen und den schwarzen Schuh wechselte James in Washington zur Pause gegen sein gewohntes Schuhwerk und begründete dies mit seiner bis dahin schlechten Leistung. Beim 18. Erfolg des Ex-Meisters in den vergangenen 19 Partien war James am Ende mit 20 Punkten, 15 Assists und zwölf Rebounds allerdings wieder der überragenden Akteur.

Fotostrecke
Links zum Thema
Spielstatistik auf NBA.com
Profil James auf NBA.com

Copyright © Neue Westfälische 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group