85:77 in Bilbao ALBA Berlin gelingt in Bilbao Eurocup-Überraschung

Dominique Johnson - © Foto: Maurizio Gambarini
Dominique Johnson war mit 21 Punkten Topscorer bei ALBA. | © Foto: Maurizio Gambarini

Bilbao - Nur drei Tage nach dem Debakel in der Basketball-Bundesliga bei Bayern München hat ALBA Berlin eine starke Reaktion gezeigt. Im zweiten Gruppenspiel des Eurocups gewannen die Berliner beim spanischen Spitzenteam Bilbao Basket überraschend mit 85:77 (36:37).

Für ALBA war es im zweiten Eurocup-Spiel bereits der zweite Sieg. Beste Berliner Werfer waren Dominique Johnson mit 21, Elmedin Kikanovic mit 15 und Peyton Siva mit 14 Punkten. Die Berliner präsentierten sich vor allem in der Defensive stark verbessert. So blieb die Partie offen und ALBA holte sich das erste Viertel 15:12. Erst zum Ende des zweiten Viertels drehte Bilbao auf, aber mit einem Dreier verkürzte Johnson für ALBA zur Pause auf 36:37.

Nach der Pause wechselte die Führung hin und her. Mit einem 8:0-Lauf konnte sich ALBA beim 54:47 auf sieben Punkte absetzen. Die Basken kamen aber wieder zurück, gingen in Führung, doch Engin Atsür traf kurz vor Ende des dritten Viertels aus der eigenen Hälfte spektakulär zur 57:56-Führung. In der Schlussphase mussten die Berliner zwar noch einmal zittern, aber an diesem Abend hatte ALBA die besseren Nerven.

Copyright © Neue Westfälische 2016
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group