Sondervorstellung "Aschenputtel" im Kahle Wart

Familienstück in hochdeutsch

Das Märchen der Brüder Grimm in einer Bühnenfassung von Andreas Becker. Komödiantisch bearbeitet von Frederik Kirchhoff und Jürgen Wiemer.

Jeder kennt die Geschichte von Aschenputtel, dem armen Mädchen, das unter
der fiesen Art ihrer Stiefmutter & Stiefschwestern leidet.

Während ihre beiden Stiefschwestern es kaum abwarten können, den Prinzen auf dem königlichen Ball zu treffen, muss das arme Aschenputtel zuhause bleiben und Erbsen aus der Asche sortieren.

Doch Rettung naht in Form der Fee Rosine. Wäre da nicht nur ein klitzekleiner Haken; denn Rosine ist noch mitten in ihrer Feen-Ausbildung. Ihre beiden Feen-Freundinnen haben somit alle Hände voll zu tun, einen gezauberten Schlamassel nach dem anderen auszubaden.

Ist Rosine also tatsächlich die Rettung für das Aschenputtel, wenn sich sogar schon die beiden Hasen Fabius & Julius über sie lustig machen und sie als "Katastrophenfee" bezeichnen?

Die Antwort bekommt ihr diesen Sommer auf der Freilichtbühne Kahle Wart zu sehen.

- unsere jugendlichen Spieler verzaubern ganze Kindergartengruppen & Schulklassen und sorgen bei Jung & Alt, Oma & Opa, Mama & Papa, Enkel & Kinder für Spaß und Spannung.



Die NW-Karten-Besitzer können ein besonderen Vorteil genießen. Bei der Vorstellung am 31.05.2018 gibt es bei Vorlage der NW-Karte 2 für 1 auf EIntritskarten und einen Bratwurstgutschein. Die Eintrittskarten sowie den Bratwurstgutschein erhalten Sie bei Vorlage der NW-Karte in den NW-GEschäftsstellen oder an der Tageskasse.

Copyright © Neue Westfälische 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken
realisiert durch evolver group