Industriekauffrau / Industriekaufmann

Fachrichtung Druck und Papier
Die Neue Westfälische ist ein von der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld geprüfter und anerkannter Ausbildungsbetrieb.

Die Neue Westfälische bildet zu Industriekaufleuten mit der Fachrichtung Druck und Papier aus.

Es erwartet Sie eine gekoppelte Ausbildung im Unternehmen mit Vermittlung der Kenntnisse und Fertigkeiten der Berufsbilder für Industriekaufleute sowie für Medienkaufleute.

Ausbildungsverlauf

Industriekaufleute erhalten einen umfassenden Einblick in alle betriebswirtschaftlichen Abteilungen unseres Unternehmens wie z.B. die verschiedenen Bereiche des Finanz- und Rechnungswesens, die Bereiche der Materialwirtschaft, des Personalwesens und der Produktionsbereiche unseres Tochterunternehmens J.D. Küster Nachf. + Pressedruck GmbH & Co. KG.

Den speziellen verlagskaufmännischen Bereich unseres Unternehmens erlernen die Auszubildenden in unserer Verlagswerbung, der Vertriebs- abteilung mit den Geschäftsstellen und in unserer Anzeigenabteilung.

Der Berufsschulunterricht findet im Blockunterricht am Rudolf-Rempel-Berufskolleg statt.

Zum Ausbildungsende werden unsere Auszubildenden auf die Abschlussprüfung zur Industriekauffrau / zum Industriekaufmann
durch eine innerbetriebliche Schulungsmaßnahme vorbereitet.

Zur Vertiefung theoretischer und praktischer Kenntnisse erfolgen auf verschiedenen Gebieten interner Unterrichte und Betriebsbesichtigungen anderer Firmen der Druck- und Papierbranche.

Einstellungsvoraussetzungen

  • Fachoberschulreife oder
  • Fachhochschulreife (Höhere Handelsschule) oder
  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • Abitur + Höhere Handelsschule

Einstellungsverfahren
Die Auswahl erfolgt durch Auswertung der Bewerbungsunterlagen, einen Eignungstest und Vorstellungsgesprächen.

Ausbildungsdauer
2,5 Jahre

Ausbildungsvergütung

  • 1. Jahr: 689 Euro* (August-Januar)
  • 2. Jahr: 804 Euro* (Februar-Januar)
  • 3. Jahr: 946 Euro* (Februar-Januar)

+ 67,8 % der Ausbildungsvergütung als zusätzliches Feriengeld*
+ 95,0 % der Ausbildungsvergütung als Jahresleistung (Weihnachtsgeld)*

*ab November 2014

Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken
realisiert durch evolver group