Das Auto hat den Fußgänger offenbar mit hoher Geschwindigkeit erfasst. - © FOTO: ANDREAS EICKHOFF
Das Auto hat den Fußgänger offenbar mit hoher Geschwindigkeit erfasst. | © FOTO: ANDREAS EICKHOFF

Gütersloh Fußgänger auf A2 bei Gütersloh getötet

50-Jähriger wollte zurück zu seinem Lastwagen

Gütersloh. Ein Fußgänger ist am späten Samstagabend über die Autobahn 2 bei Gütersloh gelaufen und von einem Auto überfahren worden. Der Mann starb noch an der Unfallstelle.

Wie die Autobahnpolizei Bielefeld am Sonntag mitteilt, handelt es sich bei dem Toten um einen 50-jährigen Lkw-Fahrer. Der Mann wollte offenbar von Rastanlage Gütersloh-Nord zurück zu seinem Lastwagen, der auf der gegenüberliegenden Rastanlage Gütersloh-Süd abgestellt war.

Beim Überqueren der Fahrbahn wurde der 50-Jährige auf dem linken Fahrstreifen von dem Auto eines 47-jährigen Dortmunders erfasst. Er und seine Beifahrerin erlitten bei der Kollision schwere Verletzungen. Beide wurden per Rettungswagen ins Gütersloher Krankenhaus gebracht, das Auto stark beschädigt.

14 weitere Pkw, die über die Trümmer fuhren, wurden ebenfalls beschädigt. Die Autobahnpolizei beziffert den Sachschaden mit etwa 60.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung sperrten die Beamten die A 2 in Richtung Dortmund für rund fünfeinhalb Stunden.

Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Teilen

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group