Beckhoff wächst 2012 nicht

Solar-Krise trifft auch das Familienunternehmen

Verl (jahu/NW). Getragen vom Boom der regenerativen Energien ist das Verler Unternehmen Beckhoff Automation GmbH im Kreis Gütersloh in den vergangenen zwei Jahren etwa 100 Prozent gewachsen. Doch die Krise der Solarmaschinen- und Windanlagenbauer trifft auch das Familienunternehmen. "Wir werden in diesem Jahr voraussichtlich kein Wachstum ausweisen", sagte Geschäftsführer Hans Beckhoff in einem Interview im firmeneigenen Magazin "PC Control". Dies hänge noch ein wenig von den Zahlen im vierten Quartal 2012 ab.

2011 hätten die regenerativen Energien 20 Prozent zum Gesamtumsatz beigetragen, heute sei es ein kleinerer einstelliger Bereich, sagte Beckhoff ohne konkrete Zahlen zu nennen. Sollten die Rahmenbedingungen der Weltwirtschaft weiterhin positiv bleiben, hat Hans Beckhoff das Ziel, das sein Unternehmen in 2013 um 15 Prozent wächst.

Anzeige

Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Teilen
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

Anzeige
realisiert durch evolver group