Die Molkerei Rücker sowie ein Hersteller von Mini-Salami rufen aktuell bestimmte Chargen ihrerr Produkte zurück. - © Montage NW aus Fotos von Rücker sowie einem Symbolbild
Die Molkerei Rücker sowie ein Hersteller von Mini-Salami rufen aktuell bestimmte Chargen ihrerr Produkte zurück. | © Montage NW aus Fotos von Rücker sowie einem Symbolbild

Heilsbronn / Aurich Rückrufe: Salmonellen in Mini-Salami und Glassplitter in Käsewürfeln

Bei Aldi Nord verkaufte „Salami Piccolini Mediterran" sowie Käsewürfel der Molkerei Rücker sind betroffen

Heilsbronn / Aurich (dpa). Wegen Salmonellen-Gefahr ruft ein bayerischer Wursthersteller bei Aldi Nord verkaufte Mini-Salami zurück. Überdies ruft die Molkerei Rücker "Waterkant Salatwürfel in Öl mit Kräutern" sowie "Waterkant Salatwürfel in Öl mit Kräutern und Oliven" zurück. Bei diesen Produkten führt ein Materialfehler dazu, dass nach dem Öffnen Glassplitter abspringen können. In einer Packung „Salami Piccolini Mediterran" wurden Salmonellen festgestellt. Dies teilte das Unternehmen Hans Kupfer & Sohn am Freitag in Heilsbronn mit. Die Wurst wurde in Filialen der Handelskette Aldi Nord verkauft - und zwar ausschließlich in Berlin und Hamburg sowie in den Bundesländern Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, NRW und Schleswig-Holstein. Zurückgerufen wird die Chargennummer HKS169171 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 22.10.2017. Vom Verzehr der Produkte aus der angegebenen Produktcharge wird dringend abgeraten. Eine Salmonellen-Erkrankung äußert sich innerhalb einiger Tage nach Infektion mit Durchfall, Bauchschmerzen und gelegentlich Erbrechen und leichtem Fieber. Kunden, die das Produkt gekauft haben, können es im Handel gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben. Verbraucher können sich an die Firma Kupfer unter der Telefonnummer 09872-804520 wenden. Rückruf wegen Glassplittern in Käse-Salatwürfeln Die Molkerei Rücker ruft deutschlandweit Käseprodukte zurück, weil die Gefahr von Glassplittern im Produkt besteht. Bei einer Routinekontrolle sei ein Materialfehler festgestellt worden, der dazu führe, dass Glassplitter beim Öffnen des Glases abspringen können. Betroffen sind „Waterkant Salatwürfel in Öl mit Kräutern" mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 27.12.2017 und 01.01.2018, sowie „Waterkant Salatwürfel in Öl mit Kräutern und Oliven" mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 26.12.2017 und 01.01.2018. Kunden können betroffene Produkte im Laden zurückgeben und erhielten auch ohne Kassenbon ihr Geld zurück, teilte das Unternehmen am Freitag im niedersächsischen Aurich mit.

realisiert durch evolver group