Annette Görtz (l.), Angelika Schindler-Obenhaus (o.), Brigitte Wischnewski und Stella Ahlers (r.) arbeiten an der Weiterentwicklung der Mode und der Branche insgesamt. - © IHK, Kiel-Steinkamp, Vornbäumen, Katag
Annette Görtz (l.), Angelika Schindler-Obenhaus (o.), Brigitte Wischnewski und Stella Ahlers (r.) arbeiten an der Weiterentwicklung der Mode und der Branche insgesamt. | © IHK, Kiel-Steinkamp, Vornbäumen, Katag

Wirtschaft Ranking: Das sind die Top-Modefrauen aus OWL

Das Branchenmagazin Textilwirtschaft veröffentlicht eine Liste der 100 Besten – von der Designerin bis zur Onlineshop-Betreiberin

Heidi Hagen-Pekdemir

Bielefeld. Frauen prägen das Geschäft mit der Mode. Doch in den Führungsetagen sind Frauen nach wie vor seltener anzutreffen. In Ostwestfalen hat das Branchenmagazin Textilwirtschaft sechs Macherinnen aufgespürt, unter bundesweit 100. Eine von ihnen ist Stella Ahlers, Vorstandsvorsitzende der Ahlers AG (Herford). „Von einem Betrieb, der viele Jahre vor allem ein Spezialist für Beschaffung und Produktion gewesen ist, hat sich Ahlers unter ihrer Führung zu einem Unternehmen gewandelt, das mittlerweile für erfolgreiche Marken der Männermode steht“, so die Begründung. Als „Kreativkopf ihres eigenen Labels“ taucht Annette Görtz (Gütersloh) in der Liste der Besten auf. Länger als 30 Jahre behauptet sich die Designerin erfolgreich auf dem internationalen Markt. „Aber in einem nächsten Leben würde ich mich wahrscheinlich für die saisonunabhängige Architektur entscheiden“, räumt sie ein. Mit der kompletten Produktpalette der Branche befasst ist Angelika Schindler-Obenhaus, Vorstandsmitglied der Katag (Bielefeld). Ob Damen- und Herrenmode, Kinderbekleidung oder Heimtextilien – insgesamt 18 Marken verantwortet die Managerin. Zu den Spitzenfrauen gehört auch die Präsidentin des Bundesverbands des Deutschen Schuheinzelhandels (BDSE) und Inhaberin von Schuhaus Meyer in Lübbecke: Brigitte Wischnewski kommt als „Schuh-Connaisseurin“ ins Spiel. Ihre Empfehlung an die Branche: „Verabschieden Sie sich von Festsortimenten und bieten Sie stattdessen einzelne Paare an.“ Von der Chefetage der Unternehmenszentrale in Herzebrock aus steuert Kirsten Iwersen die Marken Opus und Someday. Ihr Credo: „Mode ist Lust und soll Spaß machen.“ Der Wechsel von der Wall Street in die Modebranche – Roberta Benteler hat ihn geschafft. Die Tochter vom Vorstandsvorsitzenden der Benteler-Gruppe, Hubertus Benteler, ist Gründerin des erfolgreichen Onlineshops Avenue 32. Die Geschäfte führt sie von London aus, getreu dem Rat ihres Vaters: „Suche etwas, was es schon gibt, und mache es besser.“

realisiert durch evolver group