Erntezeit: Weite Teile des Kreises Gütersloh sind auch heute noch landwirtschaftlich geprägt. Die meisten Bauern erhalten Fördergelder von der Europäischen Union - und dennoch nimmt die Zahl der Landwirte stetig ab. - © Kristine Greßhöner
Erntezeit: Weite Teile des Kreises Gütersloh sind auch heute noch landwirtschaftlich geprägt. Die meisten Bauern erhalten Fördergelder von der Europäischen Union - und dennoch nimmt die Zahl der Landwirte stetig ab. | © Kristine Greßhöner

Gütersloh Wieso Gütersloher Landwirte mehr als zwei Millionen Euro von der EU erhielten

Dicke Finanzspritze aus Brüssel

Gütersloh. Mehrere Jahre lang wurden die Namen der Landwirte, die Subventionen von der Europäischen Union erhalten, aus Datenschutzgründen nicht veröffentlicht; mittlerweile müssen diese persönliche Daten von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung auf der Homepage www.agrar-fischerei-zahlungen.de aber wieder aufgelistet werden - mitsamt der erhaltenen Gelder. Ein Blick auf die Internetseite verdeutlicht, dass die Gütersloher Bauern ein erkleckliches Sümmchen aus Brüssel bekommen: Mit weit über zwei Millionen Euro wurden die Landwirte der Dalkestadt allein im Jahr 2015 unterstützt. Voraussetzung für die Förderung Geld von der EU erhalten in erster Linie Landwirte, aber auch Behörden oder Institutionen für ihre landwirtschaftlichen Projekte. In der Stadt Gütersloh bekamen 166 Empfänger im vergangenen Jahr jeweils mehr als 1...

realisiert durch evolver group