Freuen sich auf die Cheftagung: Moderatorin Barbara Schöneberger, Katag-Vorstandschef Daniel Terberger und Mathias Eckert, Manager des Modelabels S'Oliver. - © Sarah Jonek
Freuen sich auf die Cheftagung: Moderatorin Barbara Schöneberger, Katag-Vorstandschef Daniel Terberger und Mathias Eckert, Manager des Modelabels S'Oliver. | © Sarah Jonek

Bielefeld Barbara Schöneberger eröffnet Cheftagung

Neue Chancen für die Wirtschaft

Martin Krause

Bielefeld. TV-Moderatorin Barbara Schöneberger und Katag-Chef Daniel Terberger haben in Bielefeld die 61. Cheftagung des Einzelhandels-Dienstleisters eröffnet. Vor 400 Gästen - vor allem aus dem deutschen Einzelhandel - werden heute unter anderem FDP-Chef Christian Lindner, Oetker-Beiratsmitglied Alfred Oetker und die Autorin und Journalistin Auma Obama erwartet. Im Mittelpunkt der Veranstaltung unter dem Titel "Revolution in der Sozialstruktur - Migration, Integration & demographischer Wandel" stehen die Zuwanderung und die Chancen, die sich daraus für die Wirtschaft ergeben können. Nach einer kurzweiligen Begrüßung durch Schöneberger - die 42-jährige kokettierte ein wenig mit ihrem Alter - wandte Terberger sich den großen politischen Entwicklungen zu. Er diagnostizierte einen innenpolitischen Burnout in vielen Ländern, der in Deutschland das Erstarken der AfD ermöglicht habe und in den USA jetzt einem Mann wie Donald Trump zu einer realistischen Machtoption verhelfe. Auch in Deutschland seien von der Regierung Merkel Fehler gemacht worden. Andererseits werde Deutschland mit seinem ausgeglichenen Haushalt und seinen stabilen Verhältnissen weltweit beneidet: "Wer hätte gedacht, dass Deutschland unter den gegebenen Umständen weiterhin wächst?" Für den Einzelhandel werde es neue Chancen geben, etwa für ein Comeback des Modehandels.

realisiert durch evolver group