RTL-Chefin Anke Schäferkordt im Gespräch mit Redakteur Stefan Schelp. - © Patrick Menzel
RTL-Chefin Anke Schäferkordt im Gespräch mit Redakteur Stefan Schelp. | © Patrick Menzel

Gütersloh RTL-Chefin Anke Schäferkordt im Interview über die Rolle des Fernsehens

„Hintergründe liefern und eine klare Haltung einnehmen"

Gütersloh/Berlin. Im Interview mit Stefan Schelp spricht Anke Schäferkordt, Chefin der RTL-Gruppe, über die Rolle des Fernsehens, Rekordzahlen, 
Frauen in Führungspositionen und die alte Heimat in Lippe. Frau Schäferkordt, angesichts der Ereignisse in Brüssel stellen sich zunächst ganz andere Fragen als die nach der Bilanz der RTL Group. Wie geht es den RTL-Mitarbeitern in Brüssel? Anke Schäferkordt: Nach meinen ersten Informationen ist keiner unserer Kollegen unmittelbar von den Anschlägen in Brüssel betroffen. Ich hoffe, dass sich an dieser Situation nichts ändert. Fällt es an einem solchen Tag schwer, aufs Podium zu gehen? Schäferkordt: Das gebe ich offen zu. Da fällt es schwer, sich auf die Präsentation der Bilanzzahlen zu konzentrieren. Es läuft mir kalt den Rücken herunter. Welche Rolle kann das Fernsehen in diesen Situationen übernehmen...

realisiert durch evolver group