Verlässt den Vorstand: Dietrich Eickhoff. - © Dürkopp Adler
Verlässt den Vorstand: Dietrich Eickhoff. | © Dürkopp Adler

Wirtschaft Der Dürkopp-Adler-Chef wechselt in den Aufsichtsrat

Erfolgreiches Jahr: Der Bielefelder Hersteller von Industrie-Nähmaschinen steigert sich kräftig

Bielefeld. Die Dürkopp Adler AG, Bielefelder Hersteller von Industrie-Nähmaschinen, wechselt ihren Chef aus. Dietrich Eickhoff, seit 2012 Vorstandsvorsitzender des Konzerns, rückt in den Aufsichtsrat. Sein Nachfolger als Vorstandschef wird zum 1. April Michael Kilian, bisher Leiter der Bereiche Qualität, Entwicklung, Steuerungstechnik. Grund für den Wechsel ist Eickhoffs Doppelbelastung. Zusätzlich zu seinen Aufgaben als Vorstandsvorsitzender bei Dürkopp Adler ist er auch als Geschäftsführer der ShangGong Holding aktiv. Der chinesische Konzern hält 94,01 Prozent an der Dürkopp Adler AG, außerdem 100 Prozent an der Pfaff Industriesysteme und Maschinen GmbH sowie seit Januar 26 Prozent an der H. Stoll AG und Co. KG in Reutlingen. „Es zeichnet sich ab, dass die Aufgaben der ShangGong immer mehr Raum einnehmen“, bestätigt Unternehmenssprecher Thomas Vogel...

realisiert durch evolver group