Der Landgasthof Potthoff, hierInhaber und Küchenchef Stefan Breidenbach, ist einer von insgesamt zwölf Gasthöfen des Vereins Westfälisch genießen. - © Kristine Greßhöner
Der Landgasthof Potthoff, hierInhaber und Küchenchef Stefan Breidenbach, ist einer von insgesamt zwölf Gasthöfen des Vereins Westfälisch genießen. | © Kristine Greßhöner

OWL Westfälisch genießen: So schmeckt es in Ostwestfalen-Lippe

Alle OWL-Betriebe des Vereins Westfälisch genießen auf einen Blick

OWL. Sie möchten ein Bewusstsein schaffen für die Küche Westfalens, interpretieren Gerichte neu und setzen ganz auf regionale Produkte. Dem Verein „Westfälisch genießen“ gehören 29 gastronomische Betriebe in Westfalen an. Zwölf davon sind aus Ostwestfalen-Lippe. In der interaktiven Grafik sehen Sie die Betriebe auf einen Blick. Über die einzelnen Punkte erreichen Sie die Porträts und Videos über die verschiedenen Gasthöfe, und sehen, auf was die Küchenchefs wert legen:

Information
Gewinnen Sie:

Gewinn-Hotline Tel. (01378) 405 501
Der Anruf kostet 50 Cent aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (abweichende Preise aus den Mobilfunknetzen). Teilnahmeschluss ist Dienstag, 25. August.

Ins Leben gerufen wurde der Verein vor rund 25 Jahren von vier Unternehmen, die die Initiative bis heute unterstützen. Dazu gehören der Wurst- und Schinkenhersteller Marten, der Getränkehersteller Carolinen Brunnen, die Großbäckerei Mestemacher und die Warsteiner Brauerei. Mit Wurst, Schinken, Vollkornbrot und Bier sowie Mineralwasser aus den Quellen des Teutoburger Waldes stellen sie typische Produkte der westfälischen Esskultur her.

Jetzt sind Sie am Zug: Wir verlosen ein Wochenende für zwei Personen im Parkhotel Surenburg in Riesenbeck, das ebenfalls zum Verein gehört. Zu gewinnen gibt es außerdem fünf Genießermenüs für jeweils zwei Personen in einem Westfälisch Genießen-Restaurant Ihrer Wahl sowie 15 Exemplare des Kochbuchs „Westfalen – Appetit auf Heimat“. Viel Glück!

Copyright © Neue Westfälische 2017
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken
realisiert durch evolver group