Was gehört in eine Hausapotheke? nw.de gibt einen Überblick über die wichtigsten medizinischen Helfer im Haushalt. - © picture alliance / blickwinkel/McPHOTOs
Was gehört in eine Hausapotheke? nw.de gibt einen Überblick über die wichtigsten medizinischen Helfer im Haushalt. | © picture alliance / blickwinkel/McPHOTOs

Themenwoche Sicherheit Für den Notfall: Was in eine Hausapotheke gehört

Überblick über die die wichtigsten Helfer im Notfall

Angela Wiese

Eine Schnittwunde bei der Gartenarbeit, ein Unfall bei der Hausarbeit, plötzliche Schmerzen - eine vollständig ausgestattete Hausapotheke ist wichtig, wenn es im Notfall schnell gehen muss. Eine überfüllte Hausapotheke braucht jedoch niemand. Ein Überblick darüber, was die Notallbox mindestens zu bieten haben sollte.

Verbandsmaterial
Verbandsmaterial
(© picture alliance / Arco Images GmbH)
Dabei sein sollte alles, was ein DIN 13164-Verbandskasten enthält. Dazu zählen unter anderem eine Mull-Kompresse, eine Verbandschere, Pflaster und Binden sowie ein Dreieckstuch.
Medikamente
Medikamente
(© picture alliance / ZB)
Schmerz- und fiebersenkende Mittel gehören ebenso in die Hausapotheke wie Mittel gegen Durchfall, Übelkeit und Erbrechen. Auch gegen Sonnenbrand, Insektenstiche und Sportverletzungen sollten Mittel im Haus sein. Das BBK und Krankenkassen empfehlen außerdem Elektrolyte, um bei Durchfall oder Erbrechen den Flüssigkeitshaushalt ausgleichen zu können. Auch die vom Arzt verschriebenen Medikamente, die regelmäßig eingenommen werden müssen, haben Platz in der Hausapotheke.
Hilfsmittel
Hilfsmittel
(© Pixabay)
Ein Fieberthermometer gehört in jede Hausapotheke. Auch eine Splitterpinzette sollte im Haus sein, um Fremdkörper aus der Haut oder aus Wunden entfernen zu können. Außerdem sind laut dem BBK wichtige Hilfsmittel in Hausapotheken: Einmalhandschuhe, Desinfektionsmittel für Wunden und für die Haut, Wattestäbchen und eine Zeckenzange. Krankenkassen raten außerdem zu einer Wärmflasche, einer Erste-Hilfe-Anleitung und einer Liste mit allen Notrufnummern.
Lagerung und Überprüfung
Lagerung und Überprüfung
(© picture alliance / JOKER)
Räume wie Bad oder Küche sind der falsche Platz für eine Hausapotheke. Die die richtige Lagerung der Medikamente sind Zimmer optimal, die trocken sind und wenig beheizt werden, zum Beispiel Flur oder Schlafzimmer. Für kleine Kinder sollte die Notfallkiste unerreichbar sein. Mindestens einmal im Jahr hat die Hausapotheke eine Überprüfung nötig und sollte auf den aktuellen Stand gebracht werden. Abgelaufene Medikamente können nicht nur ihre Wirkung verlieren, sondern auch gefährlich werden.

Copyright © Neue Westfälische 2017
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken
realisiert durch evolver group