Thema: Der Auschwitz-Prozess in Detmold

Nachrichten, Hintergründe, Fakten

Rechtsanwalt Thomas Walther, der 26 Nebenkläger vertreten hat, rechnet mit dem Eingang des Urteils in der Kanzlei im Lauf der nächsten Woche. - Oliver Krato
Detmold/Lüneburg

Schriftliches Urteil im Auschwitz–Prozess liegt vor

Nimmt Untersuchungen auf: Jens Rommel, Leiter der Zentralen Stelle zur Aufklärung nationalsozialistischer Verbrechen. Foto: dpa - Verwendung weltweit
Detmold/Ludwigsburg

Weitere Anzeigen nach Auschwitz-Prozess eingegangen

Im Gerichtssaal: Insgesamt 19 Opfer-Anwälte gibt es, manche haben nach dem Auschwitz-Urteil einen Revisionsantrag gestellt. Ernst von Münchhausen und Onur Özata (vorne, von links) sowie (hinten von rechts) Thomas Walther, Cornelius Nestler und Manuel Mayer verzichten darauf. Sie wünschen sich ein rasches rechtskräftiges Urteil.  - dpa
Detmold

Im Auschwitz-Prozess droht eine jahrelange Verzögerung

Der ehemalige SS-Wachmann Reinhold Hanning wurde zu fünf Jahren Haft verurteilt. - dpa
Detmold

Erste Revisionsanträge gegen Auschwitz-Urteil

Im Fokus der Medien: Der Angeklagte Reinhold Hanning und Andreas R. Scharmer, einer seiner beiden Verteidiger. - Oliver Krato
Detmold

Große Emotionen nach dem Urteil im Auschwitz-Prozess

Gefragt: Die Reaktionen der Nebenkläger. - Oliver Krato
Detmold

Stimmen zum Auschwitz-Urteil: „Eine Form der späten Gerechtigkeit“ 8

realisiert durch evolver group