Trendforscher Andreas Steinle.
Trendforscher Andreas Steinle.

Bielefeld Andreas Steinle: "Lieber Bielefeld als London"

Trendforscher zu Image und Vorzügen eher überschaubarer Städte

Bielefeld / Kelkheim (dpa). Ab in die Großstadt: Berlin, Hamburg und Köln sind Städte, von denen viele junge Leute träumen – weniger von Bielefeld. Dass man beim Image von Städten aber zwischen der Sicht von Touristen und Bewohnern unterscheiden muss, erklärt Trendforscher Andreas Steinle, Geschäftsführer des Zukunftsinstituts im hessischen Kelkheim, im Gespräch mit Alexandra Stahl. Herr Steinle, Was braucht eine Stadt, um als cool und lebenswert zu gelten? ANDREAS STEINLE: Ein wesentlicher Faktor ist die Kultur, denn sie bringt Lebendigkeit in eine Stadt und zieht junge Menschen an. Der US-Ökonom Richard Florida hat in seinen Studien zur kreativen Klasse als den Treibern von Städten von den drei T’s gesprochen, die eine Stadt braucht: Talent, Technologie und Toleranz...

realisiert durch evolver group