BIELEFELD Fußball-Einsätze der Polizei kosten 115 Millionen Euro

Allein 600 Beamte sollen verlegtes Derby Münster – Bielefeld sichern

Bielefeld. Papst Benedikt XVI. und die Krawalle beim Münsteraner Auswärtsspiel in Osnabrück haben eine Verlegung des Westfalenderbys zwischen den Drittligisten Preußen Münster und Arminia Bielefeld bewirkt. Die Innenministerkonferenz hatte die Begegnung als "Brisanzspiel" eingeordnet, bei dem mindestens 600 Polizisten eingesetzt werden müssten. Anlass für die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG), ihre Forderung nach einer Beteiligung der Verbände an den Einsatzkosten zu erneuern. Die Verlegung des Spiels vom 24. September auf den 8. Oktober  durch den Deutschen Fußball-Bund (DFB) ist für das NRW-Ministerium eine gute Entscheidung, da wegen des Fußballländerspiels in der Türkei die ersten beiden Bundesligen spielfrei haben. Weniger Einsätze, das freut auch Polizeigewerkschaftschef Rainer Wendt. "Unsere Leute sind wütend und erschöpft", sagt Wendt...

realisiert durch evolver group