Aus diesem Wachturm sollen die pikanten Fotos stammen.
Aus diesem Wachturm sollen die pikanten Fotos stammen.

BIELEFELD Vorwürfe gegen JVA: Beamter in Reizwäsche

Leiter hat Zweifel an Echtheit schmuddeliger Bilder

Bielefeld-Ummeln. Das Justizministerium und die Leitung der Justizvollzugsanstalt (JVA) Brackwede I sehen sich seit dem vergangenen Samstag pikanten Vorwürfen der Bild-Zeitung ausgesetzt. Ein Beamter des Hochsicherheitsgefängnisses soll während seines Dienstes in einem der Wachtürme Fotos von sich in Damenreizwäsche und im Adamskostüm gemacht und diese ins Internet gestellt haben. Unter dem Titel "Schmuddel-Skandal in der JVA Brackwede?" zeigt die Boulevard-Zeitung einen Mann in Strapsen und Korsage. Im Hintergrund sind die charakteristischen Fenster der JVA-Wachtürme zu erkennen. In einer Mail, die auch der NW vorliegt, bestätigt der Unbekannte, der die Bilder in verschiedenen Internet-Sex-Portalen veröffentlicht hat, dass er in Ummeln arbeitet ("Ja, als Wachmann"). Oliver Burlage, stellvertretender Anstaltsleiter, bezweifelt die Echtheit der Fotos...

realisiert durch evolver group