Ein als Satanist von Witten bekannt gewordener Mann ist nach über 16 Jahren Haft wieder frei. - © picture alliance / dpa
Ein als Satanist von Witten bekannt gewordener Mann ist nach über 16 Jahren Haft wieder frei. | © picture alliance / dpa

Bochum Früherer „Satanist von Witten“ nach über 16 Jahren Haft wieder frei

2002 wegen der Ermordung eines Kollegen zu 15 Jahren Haft verurteilt

Bochum (dpa). Ein als Satanist von Witten bekannt gewordener Mann ist nach über 16 Jahren Haft wieder frei. Er dürfe das Gefängnis sofort verlassen, erklärte das Bochumer Landgericht am Freitag. Die Staatsanwaltschaft hatte demnach eine Beschwerde gegen die bereits im August vom Landgericht angeordnete vorzeitige Entlassung zurückgenommen. Der Mann war im Januar 2002 nach der Ermordung eines Kollegen mit 66 Hammerschlägen und Messerstichen zu 15 Jahren Haft verurteilt worden. Eigentlich wäre die Haftzeit im Sommer 2016 abgelaufen. Sie wurde jedoch zunächst bis zum Frühjahr 2018 verlängert, weil ein Aufenthalt in der geschlossenen Psychiatrie ausnahmsweise nicht auf die Haftzeit angerechnet worden war. Verteidiger Hans Reinhardt begrüßte die vorzeitige Entlassung: „Für meinen Mandanten ist nun der Moment gekommen, endgültig ein neues Leben zu beginnen."

realisiert durch evolver group