Im Münsterland ist eine 17-Jährige mit einem Streifenwagen zusammengeprallt. Sie hatte auf dem Fahrrad ihr Handy bedient. - © dpa
Im Münsterland ist eine 17-Jährige mit einem Streifenwagen zusammengeprallt. Sie hatte auf dem Fahrrad ihr Handy bedient. | © dpa

Everswinkel 17-jährige tippt beim Radfahren auf dem Handy - und rammt einen Streifenwagen

Matthias Schwarzer

Everswinkel. Ziemlich dumm gelaufen: Eine 17-jährige Radfahrerin war auf dem Drahtesel so von ihrem Handy abgelenkt, dass sie im münsterländischen Everswinkel ausgerechnet mit einem Streifenwagen der Polizei zusammenknallte. Die junge Frau wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Wie die Polizei Warendorf mitteilt, hatte die 17-Jährige beim Radeln über Kopfhörer Musik gehört und gleichzeitig ihr Mobiltelefon bedient. Einer Polizeistreife fiel das auf - die Beamten überholten sie und fuhren auf den Radweg um sie zu stoppen. Dieser Plan ging allerdings nach hinten los: Die Jugendliche war so abgelenkt, dass sie ungebremst in den Streifenwagen raste. Die Beamten hatten noch versucht, die 17-Jährige durch lautes Hupen auf ihren Leichtsinn aufmerksam zu machen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 600 Euro.

realisiert durch evolver group