Comedian Ingolf Lück - © dpa
Comedian Ingolf Lück | © dpa

Bielefeld Im OWL-Profil: Ingolf Lück trägt Schwarz-Weiß-Blau im Herzen

Der Bielefelder Comedian ist unerschütterlicher Arminia-Fan und verrät, dass er an gnadenloser Selbstüberschätzung leidet

Ulf Hanke

Bielefeld. Ingolf Lück, Comedian, Moderator und Schauspieler, ist in Bielefeld-Sieker aufgewachsen. In unserem OWL-Profil verrät der unerschütterliche Arminia-Fan, dass er gerne mal zeigen würde, wie er im Skaterpark auf dem Kesselbrink die Halfpipe erklimmt.Persönlich Wann haben Sie sich zuletzt riesig gefreut? Als unsere Arminia den Abstieg in letzter Sekunde verhindern konnte. Wann haben Sie zuletzt geweint? Ebenda, so gerührt war ich. Unerbittlich sind Sie, wenn ... der Schiedsrichter für den Gegner pfeift. Was verzeihen Sie anderen sofort? Eigentore. Mit wem müssen Sie noch einen Sack Salz essen? keine Angabe. Ihr bisher unentdecktes Talent? Fußballgott. Ihr heimlicher Fehler? Gnadenlose Selbstüberschätzung. Ihre Lieblingsfarbe? Schwarz-Weiß-Blau. Was mögen Sie an OWL am liebsten? Heimspiele. Was lieben Sie an Ihrem Beruf besonders? Mein Publikum. Was nervt Sie an Ihrem Beruf manchmal? Einschaltquoten. Vertraulich Unter der Dusche ... sind alle Menschen nackt ... 
hoffentlich. Auf meinem Nachttisch liegt ... ein Notizbuch für nächtliche Ideenanfälle. Wenn ich noch mal 16 wäre, ... 
 würde ich noch mal mit Anette 
zu „Nights in White Satin" in der TUS Disco Hillegossen knutschen. Außer für Geld ist in meiner 
Geldbörse Platz für ... 
ich habe keine Geldbörse, trage das Klimpergeld lose inne Tasche. Sinn des Lebens Haus bauen, Apfelbäumchen pflanzen oder Kind zeugen? Alles pflichtgemäß erledigt, auch wenn der Baum ’ne Kirsche ist und die Kinder zu zweit sind. Wenn morgen die Welt untergehen würde, ... wäre heute mein letzter Tag und das mag ich mir nicht vorstellen. Was ist auf Ihrer To-do-Liste noch nicht 
abgehakt? Die Fähigkeit jeden Tag zu genießen, als wäre es mein letzter. Was nehmen Sie überall mit hin? Einen kleinen Kompass der mir zeigt wo’ s langgeht. Ihr letzter Wille? Den kennt meine Frau. Die Rettung der Welt beginnt mit ... in diesem Augenblick durch Dich und Mich. Zuhause Stippgrütze, Pickert oder Pumpernickel? Wurstebrei mit Pellkartoffeln. Hermann, Wilhelm oder Libori? Dem Hermann bin ich mal in den Kopf gestiegen, die feuchtfröhlichen Liboribesuche Ende der 70er sind mir derbe in den Kopf gestiegen und Wilhelm hab ich zweimal im Kopf: Porta und den Haller Willem. Handball, Fußball oder Reiten? Als Junge Handball bei TuS Eintracht, ein Leben lang Arminia sowieso und geh mich wech mit Reiten... Bin doch kein Münsterländer! Hund oder Katze? Drei Hunde und eine Katze in unserer 80ger WG am Jahnplatz. Wo kommen Sie weg? Bielefeld Sieker-Mitte bin ich wech, dann nach Stieghorst ausgewandert. Was sollte Gästen in OWL unbedingt gezeigt werden? Der Skatepark am Kesselbrink, wenn ich versuche die dicke Halfpipe zu erklimmen. Pömpel, Pölter oder Pillepoppen – in den OWL-Wortschatz gehört auch: Blaaagen, dölmern und ramentern. Der prominenteste Mensch in OWL heißt? Hermann aka Arminius. Dieser OWLer sollte unbedingt bekannter werden: Alle unsere ehrenamtlichen Helfer bei der Stiftung Augenblicke.

realisiert durch evolver group