OWL Paderborner soll neuer Chef der Katholischen Hochschule werden

Hans Hobelsberger ist bisher Dekan des Theologischen Fachbereichs in der Domstadt

Lothar Schmalen

Köln/Paderborn. Neuer Rektor an der Katholischen Hochschule NRW (KatHO) soll der Paderborner Theologe Hans Hobelsberger werden. Seine Wahl durch den Senat der bundesweit größten Fachhochschule in katholischer Trägerschaft mit mehr als 4.600 Studierenden ist nach Medienberichten für den 18. März geplant. Damit scheint der Streit um die Besetzung der Rektorenstelle zwischen der Hochschule und der Kirche beigelegt. Wie berichtet, war ein anderer Kandidat am Widerstand mehrerer NRW-Bistümer, angeführt vom Erzbistum Köln, gescheitert. Grund für das Veto sei eine zweite Heirat des geschiedenen Bewerbers gewesen. Dagegen gelte die Wahl Hobelsbergers als sicher. Allerdings stehe nach Ablauf der Bewerbungsfrist am 19. Februar noch eine formelle Unbedenklichkeitserklärung des von den Bistümern Aachen, Köln, Münster und Paderborn als KatHO-Standorten sowie dem Bistum Essen beschickten Verwaltungsrats aus, heißt es weiter.Verheiratet mit der SPD-Politikerin Karin Kortmann Der 1960 geborene Hobelsberger ist am KatHO-Standort Paderborn derzeit Dekan des wichtigen Fachbereichs Theologie. Vor seiner wissenschaftlichen Laufbahn habe er viele Jahre als Fachreferent für Jugendseelsorge bei der Deutschen Bischofskonferenz gearbeitet, hieß es. Verheiratet ist er mit der SPD-Politikerin Karin Kortmann, die von 1998 bis 2009 Mitglied des Deutschen Bundestags und von 2005 bis 2009 parlamentarische Staatssekretärin Bundesentwicklungsministerium war. Die Katholische Hochschule NRW hat insgesamt vier Standorte: Köln (Hauptsitz), Aachen, Münster und Paderborn. Der Standort in Paderborn umfasst die beiden Fachbereiche Sozialwesen und Theologie.

realisiert durch evolver group