Türkei erhöht Militärpräsenz an Grenze zu Syrien

Istanbul - Das türkische Militär hat seine Präsenz an der Grenze zu Syrien erhöht. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan sprach von einer «ernsthaften Operation» zur Rückeroberung der syrischen Rebellenprovinz Idlib. Kommandoeinheiten, gepanzerte Fahrzeuge und Rettungswagen seien in Stellung gebracht worden, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. Von der Türkei unterstützte syrische Rebellen berichteten in den sozialen Netzwerken davon, sich auf eine gemeinsame Aktion vorzubereiten.

Copyright © Neue Westfälische 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group