Grüne und FDP kämpfen im Wahlendspurt um Platz drei

Berlin - Die Grünen setzen im Wahlendspurt auf direkte Konfrontation mit der FDP und wollen sich im Parteienkampf um Platz drei nicht geschlagen geben. Das Spitzenduo Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir warb bei einem Bundesparteitag in Berlin für eine «Richtungsentscheidung». FDP-Chef Christian Lindner sagte in Berlin auf einem Sonderparteitag, auch die Freien Demokraten würden um den dritten Platz kämpfen. Als Hauptgegner sieht er aber die AfD. Die Grünen hätten keine Chance mehr, in dieses Rennen einzugreifen.

Copyright © Neue Westfälische 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group