Brutaler Faustschlag nach Pokalspiel - Frankfurter in Lebensgefahr

Siegen - Ein Frankfurter Fußballfan ist nach dem DFB-Pokalspiel gegen TuS Erndtebrück ins Krankenhaus geprügelt worden. Der Mann schwebte nach der Attacke an einem Getränkestand in Lebensgefahr, wie die Polizei in Siegen weiter mitteilte. Ein Unbekannter schlug dem 42-Jährigen in Siegen so brutal mit der Faust ins Gesicht, dass er zu Boden stürzte und heftig mit dem Kopf aufschlug. Der Täter ging danach einfach weiter. Die Polizei suchte zunächst vergeblich nach dem Schläger. Eintracht Frankfurt gewann das Auswärtsspiel beim Regionalliga-Aufsteiger TuS Erndtebrück mit 3:0.

Copyright © Neue Westfälische 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group