Deutscher Tourist vor dänischer Küste ertrunken

Kopenhagen - Ein deutscher Tourist ist vor der dänischen Küste beim Baden ertrunken. Der 40-Jährige war mit einem anderen Mann im Westen Dänemarks im Wasser gewesen, als beide von der Strömung aufs Meer gezogen wurden. Der 40-Jährige aus der Nähe von Köln war demnach bereits regungslos, als er aus dem Wasser gezogen werden konnte. Mit einem Helikopter wurde er nach Aarhus geflogen - dort konnte nur noch sein Tod festgestellt werden. Der zweite Schwimmer konnte sich aus eigener Kraft an Land retten.

Copyright © Neue Westfälische 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group