Radfahrer überfährt Dreijährigen auf Bürgersteig und flieht

Hamburg - Ein rücksichtsloser Fahrradfahrer hat in Hamburg ein drei Jahre altes Kind auf einem Bürgersteig überfahren und ist weitergeradelt, ohne sich um den verletzten Jungen zu kümmern. Der Kleine erlitt Hautabschürfungen und Prellungen an Kopf und Armen, wie die Polizei mitteilte. Das Kind und seine Mutter hatten gestern Abend an einer Bushaltestelle im Stadtteil Steilshoop gewartet, als der Radfahrer sich auf dem Gehweg der Haltestelle näherte und schon von weitem auf die Passanten schimpfte. Obwohl auf dem Gehweg genügend Platz gewesen sein soll, ist der Mann dem Jungen demnach nicht ausgewichen.

Copyright © Neue Westfälische 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group