Chaos nach Stromausfall am Hauptbahnhof in Rom

Rom - Zahlreiche Menschen sind am Hauptbahnhof in Rom am Abend mitten im Wochenendverkehr wegen eines Stromausfalls gestrandet. Am größten Bahnhof in Italien verspäteten sich Züge stundenlang. Die Wartenden, darunter auch Touristen, beklagten sich über fehlende Informationen. Am Bahnhof Termini fährt auch der Flughafenzug ab, tausende Menschen fahren von hier pro Tag in alle Richtungen des Landes. Nach zweieinhalb Stunden wurde der Betrieb wieder aufgenommen. Grund für den Ausfall war ein Brand in einer Kontrollkabine, verletzt wurde niemand.

Copyright © Neue Westfälische 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group