Ein 65-jähriger Österreicher hat diese unverzollte Ladung Schnaps nach Deutschland eingeführt. - © Hauptzollamt Ulm
Ein 65-jähriger Österreicher hat diese unverzollte Ladung Schnaps nach Deutschland eingeführt. | © Hauptzollamt Ulm

Aichelberg Betrunkener Schmuggler mit 153 Schnapsflaschen im Kofferraum aufgeflogen

Aichelberg (dpa). 153 Schnapsflaschen wollte ein 65-jähriger Österreicher im Kofferraum seines Wagens nach Deutschland schmuggeln. Dabei war er selbst betrunken. Zollbeamte entdeckten den Branntwein bei einer Kontrolle auf der Autobahn 8 in Baden-Württemberg.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, behauptete der Fahrer des Wagens, den Alkohol „frei verzollt ab Lindau" eingekauft zu haben und ihn nun in Deutschland weiterverkaufen zu wollen. Steuer-Nachweise konnte er jedoch nicht vorlegen - und einen Führerschein auch nicht. Zudem stellten die Beamten fest, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Das Zollamt stellte die Flaschen sicher. Bei der Durchsuchung der Wohnung des Mannes stellten die Beamten weitere 600 Schnaps-Flaschen sicher, hieß es.

Copyright © Neue Westfälische 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group