Themen der meistgelesenen Artikel auf nw.de waren schwere Unfälle, alles rund um das Einkaufszentrum Loom, die vom Tode bedrohte Wolfswelpen sowie die Youtuberin Isabeau aus Verl. - © Fotos: Mathiesen, Dunkel, Wigger, picture-alliance / Collage: Brinkmann
Themen der meistgelesenen Artikel auf nw.de waren schwere Unfälle, alles rund um das Einkaufszentrum Loom, die vom Tode bedrohte Wolfswelpen sowie die Youtuberin Isabeau aus Verl. | © Fotos: Mathiesen, Dunkel, Wigger, picture-alliance / Collage: Brinkmann

NW-Blog Die meistgelesenen Artikel auf nw.de im Jahr 2017

Lesen Sie in unserem Jahresrückblick, welche Geschichten die meisten Leser erreicht haben

Annika Falk-Claußen

Um Ihnen einen noch besseren Nachrichtenüberblick anbieten zu können, analysieren wir bei nw.de ganz genau, welche Artikel von Ihnen oft gelesen werden, zu welchen Geschichten wir vielleicht eine Nachdrehe anbieten sollten. Schaut man sich die bestgeklickten Artikel des Jahres an, beherrschen leider viele schwere Unfälle die Top-Positionen.

Umso mehr freuen wir in der Redaktion uns, wenn auch berührende Geschichten von Ihnen gerne gelesen werden, zum Beispiel über Wolfswelpen, die getötet werden sollen. Aber auch Skurriles wie die Schokoladen-Pizza von Dr. Oetker. Oder unsere umfangreiche Berichterstattung über den Hermannslauf und die Loom-Eröffnung.

In unserem Jahresrückblick zeigen wir die bestgeklickten Geschichten - Monat für Monat. Wollen Sie die Artikel nochmal lesen? Klicken Sie einfach auf die entsprechenden Links.

Januar 2017

Ein tragischer Unfall in Rödinghausen sorgte für Entsetzen bei vielen unserer Leser: Ein 16-jähriger Radfahrer und ein 24-jähriger Motorradfahrer starben Ende Januar bei einem schrecklichen Unfall.

Häufig gelesen wurde auch der Beitrag über Randalierer, die in Herford Polizisten auf Türkisch beleidigt haben. Sie hatten nicht damit gerechnet, dass einer der Beamten selbst Türkisch spricht.

Februar 2017

Erstaunt waren viele Leser über die Geschichte über eine Frau, die mit ihrem Auto 500 Meter weit in einen Stadtbahntunnel gefahren ist. Sie musste letztlich auch für den Feuerwehreinsatz bezahlen.

Auf Platz 2 der meistgelesen Artikel landete im Februar die Ankündigung, dass Primark ins Einkaufszentrum Loom einziehen wird.

Für sehr viele Klicks - und sicher ebenso viele Lacher - sorgte ein Fehler-Suchbild: "Was ist an diesem Schild an der A-2-Ausfahrt in Sennestadt falsch?"

März 2017

Neu in der Pizzatruhe: Dr. Oetker bringt mit der Dolce al Cioccolato die erste Schokopizza auf den Markt. - © Oetker
Neu in der Pizzatruhe: Dr. Oetker bringt mit der Dolce al Cioccolato die erste Schokopizza auf den Markt. | © Oetker

Eine Messerstecherei in der Herforder Drogenszene war der meistgelesene Artikel im März. Dahinter landete ein riesiger Sennebrand bei Hövelhof. Und natürlich interessierte unsere Leser die Entlassung des Trainers Jürgen Kramny bei Arminia Bielefeld.

Auch die Schokoladen-Pizza, die Dr. Oetker auf den Markt gebracht hat, schaffte es unter die Top 5.

April 2017

Der meistgelesene Artikel im April trägt den Titel "7 Gründe, warum Sie sich '13 Reasons why' nicht ansehen sollten". Außerdem lasen viele Nutzer den Artikel über einen schweren Unfall auf der B 239, bei dem eine 21-Jährige ums Leben kam.

Eine lebensgefährliche Straßensperre in Bielefeld-Dornberg sorgte für Gesprächsstoff, ebenso wie die Geschichte über Tim K., Buchautor und Mitglied eines Rockerclubs aus Horn-Bad Meinberg, dessen Spende niemand haben wollte.

Mai 2017

Im Mai berichteten wir über einen schweren Unfall auf der A 33 mit einem Schwertransport samt Windradflügel, der dafür sorgte, dass die Autobahn 14 Stunden lang gesperrt war. Dieser Artikel war der bestgelesene im Jahr 2017. Ein weiteres Blaulichtthema: der Großeinsatz der Polizei nach einem Raubüberfall auf einen Juwelier in Herford.

Wie in jedem Jahr war natürlich der Hermannslauf ein Höhepunkt des Jahres auf nw.de: So war auch der Artikel (inklusive Liveticker, Fotostrecken und Videos) über den Sieg von Elias Sansar und Hilde Aders einer der bestgeklickten.

Ebenfalls im Mai hatten wir den Facebook-Post mit den meisten Interaktionen auf unserer Seite "Neue Westfälische". 3.370 Likes, 126 Shares und 126 Kommentare bekam dieser Aufruf:

Juni 2017

Der meistgelesene Beitrag im Juni war ein Artikel über einen tödlichen Unfall auf der A2. Außerdem interessierten sich viele unserer Leser dafür, dass der Eröffnungstermin für das Loom in Bielefeld bekannt gegeben wurde.

Berührt hat viele Leser der Tod des Sängers Gunter Gabriel, der in Herford stürzte und wenig später seinen schweren Verletzungen erlag.

Juli 2017

Den Artikel über einen tödlichen Unfall an einer OWD-Abfahrt in Bielefeld lasen im Juli sehr viele Leser. Zudem interessierte die Nutzer der Neubau eines Hauses für Flüchtlinge an der Heeper Straße in Bielefeld.

Viele verfolgten auch unsere Berichterstattung über eine Bombenentschärfung an der Nordstraße in Bielefeld.

August 2017

Der Aufruf der Polizei, die ein brutales Schläger-Quartett mit Fotos suchte, war im August der bestgeklickte Artikel. Auch gut gelesen war die Geschichte über einen Bielefelder, der die Besucher einer Herforder Sauna heimlich gefilmt hat.

In den Top 5 landete auch die Youtuberin Isabeau aus Verl, die durch Mami-Videos zum Promi geworden ist.

September 2017

Im September war der Artikel über einen Großbrand in Löhne, der eine riesige Rauchwolke über der Stadt verursachte, der meistgelesene. Für Aufregung und einen Shitstorm bei MoBiel sorgte ein Beitrag über ein junges Mädchen, das nachts von einer Bielefelder Busfahrerin rausgeworfen worden ist.

Unter die Top-5-Artikel schaffte es außerdem ein Artikel über betrunkene Männer, die eine Biefelderin am Jahnplatz attackiert haben und der Artikel zum Ausgang der Bundestagswahl.

Oktober 2017

Die Überschrift "Bielefeld wegen Überfüllung geschlossen" hat im Oktober die meisten Leser auf nw.de gelockt. In dem Artikel geht es um das Chaos am Brückentag nach der Eröffnung des Einkaufszentrums Loom - der zweitmeistgelesene Artikel des Jahres 2017.

Die Loom-Eröffnung konnten unsere Leser live bei Facebook verfolgen:

Viele Kommentare bekam der Beitrag über Jenny, eine junge, gut gebildete Bekannte unseres Autors, die im Sommer begann, rechte Theorien bei Twitter zu veröffentlichen. Unser Kollege hat sich auf Spurensuche begeben, weil er sich fragte, was mit ihr passiert ist.

Ein überregionales Thema erreichte im Oktober Platz 3 der meistgelesenen Artikel. Die Wölfin in Thüringen, die sich mit einem Hund gepaart hatte und deren Welpen getötet werden sollen. Einige Wochen später wurde dann übrigens entschieden, dass die Welpen doch am Leben bleiben dürfen.

November 2017

Meistgelesen war im November der Artikel über eine Schlägerei zwischen Kurdisch- und Türkischstämmigen an der Uni Bielefeld. Dahinter landete dieser Beitrag: Sieben Menschen wurden bei einem schweren Blaulicht-Unfall am Adenauerplatz in Bielefeld verletzt.

Zudem klickten sich viele Leser auf einen Artikel über einen Polizei-Großeinsatz am Bielefelder Rathaus während einer Konferenz der Gesellschaft Jesidischer Akademiker. Viel gelesen wurde auch der Aufruf eines Altstadt-Unternehmers nach der Loom-Eröffnung: "Kauft bei Bielefeldern".

Dezember 2017

Die Pleite der Autohauskette Max Moritz, die sowohl in Bielefeld als auch Bünde Autohäuser betreibt, war der bislang meistgelesene Artikel im Dezember. Zudem klickten viele Nutzer auf die Berichterstattung über einen schweren Unfall in Bielefeld, bei dem eine 75-Jährige tödlich verletzt wurde.

Ebenso großes Interesse bekam auch der Artikel über den gestoppten Ekel-Döner-Transport aus Herford am Mittwoch nach Weihnachten. Viel diskutiert haben unsere Leser außerdem über den Artikel über eine Bielefelder Agentur, die den Fünf-Stunden-Tag für ihre Mitarbeiter eingeführt hat.

Copyright © Neue Westfälische 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken
realisiert durch evolver group