Paris Jackson - © Foto: Donald Traill/Invision/AP
Ein Name ist ein Name, ein Stern ist ein Stern: Paris Jackson. | © Foto: Donald Traill/Invision/AP

Walk of Fame Paris Jackson säubert Hollywood-Stern von Michael Jackson

Los Angeles - Paris Jackson, Tochter von Musiklegende Michael Jackson, hat den Hollywood-Stern eines Radiomoderators gesäubert, der den Namen ihres Vaters trägt.

«Manche Leute haben keinen verdammten Respekt», schrieb die 20-Jährige am Donnerstag auf Instagram. Sie postete dazu ein Foto, wie sie auf dem berühmten «Walk of Fame» in Hollywood kniet und die mit Graffiti besprühte Sternenplakette säubert. «Es ist nicht sein echter Stern. Aber es ist immer noch sein Name», erklärte sie bei Twitter ihre Aktion.

Einige Medien vermuteten zunächst, Jackson habe den Stern ihres verstorbenen Vaters gesäubert. Allerdings ist auf der Plakette das Symbol eines Mikrofons zu sehen und nicht, wie bei geehrten Musikern üblich, das einer Schallplatte. Der Stern wurde dem noch lebenden Radiomoderator Michael Jackson gewidmet.

Nach dem Tod des «King of Pop» 2009 hatten mehrere Fans den Stern ebenfalls verwechselt und dort fälschlicherweise Blumen und Kerzen niedergelegt.

Links zum Thema
Foto bei Instagram
Tweet

Copyright © Neue Westfälische 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group