Harry Styles - © Foto: Will Oliver
Der britische Sänger Harry Styles hat viel erlebt, was er jetzt in einer Sitcom verarbeitet. | © Foto: Will Oliver

«Happy Together» Harry Styles produziert autobiografische Sitcom

New York - Der britische Sänger Harry Styles (24) produziert eine Sitcom, die Parallelen zu seinen Anfängen in der Band One Direction aufweist. Der US-Sender CBS hat am Mittwoch erste Ausschnitte von «Happy Together» veröffentlicht.

Darin ist zu sehen, wie ein junger Popstar auf der Flucht vor Paparazzi bei seinem Buchhalter Unterschlupf sucht. Das ruhige Vorortleben von ihm und seiner Frau stellt der berühmte Musiker komplett auf den Kopf. Der junge Popstar wird gespielt von Felix Mallard, das Ehepaar von Damon Wayans Jr. and Amber Stevens West.

Die Comedy hat durchaus autobiografische Züge: Als Styles mit One Direction durchstartete, wohnte er bei seinem mehr als zehn Jahre älteren Freund Ben Winston und dessen Frau in einem Vorort von London. Eigentlich wollte er nur für zwei Wochen bleiben, schlief dann aber für 20 Monate auf einer Matratze auf dem Dachboden.

Die Geschichte hat TV-Produzent Winston vergangenes Jahr im Magazin «Rolling Stone» bestätigt. Der Produzent der erfolgreichen Sendung «The Late Late Show With James Corden» wird nun auch an «Happy Together» mitarbeiten. Ausgestrahlt werden soll die Serie ab dem Herbst bei CBS.

Copyright © Neue Westfälische 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group