Braut in Handschellen - © Foto: Marana Police Department/d
Die 32 Jahre alte Braut in Handschellen, die von Polizisten zum Einsatzfahrzeug geführt wird. | © Foto: Marana Police Department/d

Polizeiwache statt Traualtar Braut in den USA in Handschellen abgeführt

Marana - Auf dem Weg zur eigenen Hochzeit ist eine Autofahrerin in weißem Brautkleid in den USA von der Polizei gestoppt und in Handschellen abgeführt worden. Die 32-Jährige habe offenbar unter der Einwirkung von Alkohol oder Drogen gestanden und sei in Marana im Süden des US-Staates Arizona in einen Unfall verwickelt gewesen, zitierte der TV-Sender ABC die Polizei am Montag.

Beamte eilten zum Unfallort und nahmen sie fest. Auf Fotos ist zu sehen, wie die Braut in spe mit Handschellen auf dem Rücken zu einem Polizeiauto gebracht wird.

Auf der Polizeiwache habe sie einen Bluttest machen müssen, berichtete der TV-Sender AZ Family. Unbekannt war zunächst, wie lange die Frau auf der Wache bleiben musste. In den Unfall waren drei Autos verwickelt, ein Mensch sei leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden, hieß es weiter. Arizona hat dem regionalen Sender zufolge eines der strengsten Gesetze bezüglich Alkohol und anderer Drogen am Steuer.

Links zum Thema
Bericht TV-Sender AZ Family (Englisch)
Bericht TV-Sender ABC (Englisch)

Copyright © Neue Westfälische 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group