Kreative Sängerin Britney Spears versucht sich als Malerin

Britney Spears - © Foto: Jason Szenes
Sie ist zwar kein neuer Picasso, aber Britney Spears hat Spaß am Malen. | © Foto: Jason Szenes

Las Vegas - Popsängerin Britney Spears («Oops! ... I Did It Again») hat die bildenden Künste für sich entdeckt. «Wir werden in letzter Zeit kreativ in unserem Haus», schrieb die 35-Jährige unter ein Video auf Instagram, das sie beim Malen zeigt.

In der Nachmittagssonne kniet die Sängerin auf einer Terrasse, ganz auf eine Leinwand fokussiert, die sie mit grünen, roten und lila Strichen bemalt.

Schon im Oktober hatte die Künstlerin sich auf Instagram mit einer Farbpalette vor einer Staffelei sitzend gezeigt. «Manchmal musst du einfach spielen», hatte Spears darunter geschrieben. Bei dieser Spielerei kam unter anderem ein Blumen-Bild heraus, das Spears für die Opfer des Attentats von Las Vegas versteigerte. 10 000 US-Dollar war das Bild laut Magazin «People» dem Journalisten Robin Leach wert.

Spears ist Las Vegas seit Jahren besonders verbunden. Seit 2013 ist sie mit ihrer Dauershow «Britney: Piece of Me» in der Glücksspiel-Oase in Nevada zu Gast. Aus den Ticket-Erlösen spendete sie zuletzt eine Million US-Dollar an eine Organisation für krebskranke Kinder. Am vergangenen Samstag eröffnete sie für die Organisation einen nach ihr benannten Campus, der nur ein paar Kilometer vom Axis-Theater entfernt ist, in dem ihre Show läuft.

Links zum Thema
Video Instagram
Video Blumen-Bild

Copyright © Neue Westfälische 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group