Auktion Gerhard Schröder kauft Porträt von Helmut Schmidt

Kokoschka Portät von Ex-Kanzler Schmidt - © Foto: Holger Hollemann
Helmut Schmidt - wie Oskar Kokoschka ihn sah. | © Foto: Holger Hollemann

Ahlden - Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder (73) hat für 18 000 Euro ein Porträt seines Vor-Vorgängers Helmut Schmidt ersteigert.

Es handle sich um ein expressionistisches Porträt, das der Künstler Oskar Kokoschka 1976 von Schmidt schuf, teilte das Auktionshaus Schloss Ahlden in Niedersachsen am Freitag mit. Der SPD-Politiker habe das Porträt inzwischen abgeholt. Das Bild stamme aus dem ehemaligen Besitz von Schmidts langjähriger Mitarbeiterin und letzter Lebensgefährtin Ruth Loah.

Links zum Thema
Auktionshaus Schloss Ahlden

Copyright © Neue Westfälische 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group