Weinbauer Sting hat seit 40 Jahren kein Bier mehr angerührt

Sting - © Foto: Horst Ossinger
Sting auf der Messe «ProWein» in Düsseldorf. | © Foto: Horst Ossinger

Hamburg - Der Musiker Sting besitzt ein eigenes Weingut in Italien - doch zu Beginn seiner Musikerkarriere konnte er mit dem Rebensaft überhaupt nichts anfangen.

«Was Wein angeht, bin ich ein echter Spätzünder», sagte der 66-Jährige der Zeitschrift «Gala». «Als typischer Engländer habe ich eigentlich immer nur Bier getrunken und sogar die guten Weine, die man mir bei Konzerten backstage als Geschenk hingestellt hat, einfach ignoriert.»

Diese Zeit sei lange vorbei. Heute produziert er rund 50 000 Flaschen Wein pro Jahr, und mit Bier habe er schon lange nichts mehr am Hut: «Inzwischen habe ich übrigens seit 40 Jahren kein Bier mehr getrunken.»

Copyright © Neue Westfälische 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group